Eazy Plug® Stecklingsblöcke 77 Stk.

€ 11,90
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Standard)
Stk
Sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage


Beschreibung

Eazy Plugs sind zu 100 % kompostierbare Anzuchtblöcke für Sämlinge und Stecklinge, die unter anderem aus Perlite, Torf, Kokosfasern, Dünger und andere Komponenten bestehen und ein perfektes Wasser-/Luftverhältnis aufweisen. Dadurch förden sie die Wurzelbildung und geben so Deinen Pflanzen beste Vorraussetzungen für ein gesundes Wachstum.

Vorteile:

  • Perfekt eingestelltes pH- und EC-Wert-Niveau, bleib auch nach Wasser- und Düngerzugabe stabil
  • Bessere Puffereigenschaft als Erde
  • Vorgedüngt für die ersten 2 bis 3 Wochen
  • Verwendbar mit anderen Substraten wie Steinwolle und Kokos
  • Sicheres Umpflanzen/li>

So verwendest du Eazy Plug mit Samen

Schritt 1: Eazy Plug befeuchten
Lassen Sie die Eazy Plugs das Wasser mit einem pH-Wert von 5,8 vollständig aufsaugen.

Lassen Sie das überschüssige Wasser ablaufen. Quetschen Sie die Plugs nicht aus und trocknen Sie sie nicht. Eazy Plugs sind selbstregulierend und nehmen nur so viel Wasser auf, wie sie für ein optimales Feuchtigkeitsniveau und ein optimales Luft-Wasser-Verhältnis benötigen. Der Plug fühlt sich viel schwerer an als Rock-Wool, aber das ist normal.

Schritt 2: Aussaat
Pfropfen mit Saatspalt: Legen Sie das Saatgut in den vorgeformten Saatspalt. Bedecken Sie den Pfropfen (einschließlich des Saatspalts) mit einer dünnen Schicht von 1-2 mm Oberboden (Eazy Mixx). Sprühen Sie vorsichtig Wasser auf die obere Bodenschicht, um sie gründlich zu befeuchten und um ein feuchtes Saatgut und eine feuchte obere Bodenschicht zu gewährleisten.

Pfropfen mit Schnittloch: Achten Sie bei einem Schnittloch darauf, dass das Saatgut nicht zu tief liegt und drücken Sie es nicht zu tief hinein. Sie können eine kleine Ecke des Stopfens abreißen und oben in das Loch legen, um das Saatgut zu bedecken, aber das sollte nie mehr als eine Schicht von etwa 5 mm sein. Für die meisten Saatgutarten ist diese Abdeckung nicht notwendig. Nach der Aussaat den Pfropfen kurz mit etwas Wasser besprenkeln, um sicherzustellen, dass das Saatgut feucht ist.

Schritt 3: Einsetzen in das Zimmergewächshaus
Stellen Sie die Schale mit den ausgesäten Eazy Plugs in ein Zimmergewächshaus. Schließen Sie den Deckel des Gewächshauses und schließen Sie eventuell vorhandene Lüftungsschlitze, um die Feuchtigkeit im System zu halten.

Schritt 4: Sicherstellen des Abflusses von überschüssigem Wasser
Stellen Sie sicher, dass der Eazy Plug überschüssiges Wasser jederzeit ableiten kann, damit er immer die richtige Menge an Feuchtigkeit selbst regulieren kann. Die Unterseite des Eazy Plug darf niemals mit Wasser in Berührung kommen, da die Feuchtigkeitsaufnahme von Eazy Plug außergewöhnlich gut ist und der Eazy Plug schnell zu nass wird, was sich negativ auf die Erfolgsrate auswirkt.

Schritt 5: Keimung abwarten
Bis zum ersten Erscheinen eines Keimlings sollten Sie den Eazy Plug immer ausreichend feucht halten. Der Eazy Plug selbst enthält genügend Feuchtigkeit für die Keimung, und bei Verwendung eines vollständig geschlossenen Zimmergewächshauses bleibt die Feuchtigkeit im System und der Eazy Plug und die Samen können in den ersten Tagen nicht austrocknen. Ein Feuchtigkeitsverlust durch einen offenen Deckel oder eine offene Belüftungsöffnung kann zu einem schnellen Austrocknen führen, was die Erfolgsquote erheblich beeinträchtigen kann.

Schritt 6: Belüftungsschlitze öffnen
Sobald die Samen gekeimt sind und ein Sämling herangewachsen ist, kann man die Lüftungsschlitze allmählich öffnen, um den Sämling an eine weniger feuchte Umgebung zu gewöhnen.

Schritt 7: Umpflanzen
Nach der Keimung wird der Sämling schnell seine Wurzeln durch den Eazy Plug schlagen. Wenn die ersten Wurzeln sichtbar werden, ist es an der Zeit, den Plug mit Sämling einzupflanzen.

Bedingungen für die Keimung:

1. Die Temperatur: Die optimale Bodentemperatur für die Keimung von Samen liegt bei 20-25 Grad Celsius. Achten Sie jedoch darauf, dass das Saatgut selbst nicht wärmer als 25 Grad Celsius ist. Beachten Sie, dass die meisten Lampen Strahlungswärme erzeugen, die die Temperatur des Saatguts selbst auf ein höheres Niveau anhebt als die Temperatur der Luft oder des Bodens. Um jedes Risiko zu vermeiden, ist eine Saatguttemperatur von 22-23 Grad Celsius ratsam. Bei einer Temperatur von über 25 Grad Celsius müssen Sie bei den meisten Saatgutsorten mit einer hohen Ausfallrate rechnen.

2. RH (Luftfeuchtigkeit): Eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 80% ist perfekt, damit die Samen und Eazy Plug nicht austrocknen.

3. Licht: Im Allgemeinen gibt es nicht viele Saatgutsorten, bei denen Licht eine absolute Voraussetzung für die Keimung ist. Bei den meisten Saatgutarten führt der Einsatz einer zusätzlichen Lichtquelle nur zur Gefahr einer übermäßigen Wärmeentwicklung des Saatguts (Strahlungswärme) und der Austrocknung von Saatgut und Plug. Für die meisten Saatgutarten reicht Tageslicht oder sogar eine dunkle Raumsituation aus, um zu keimen. Sollten Sie sich für eine zusätzliche Lichtquelle entscheiden, dann bedenken Sie, dass die meisten Samen nur sehr wenig Licht einer bestimmten Farbe benötigen.3. Licht: In den ersten Tagen wird der Steckling Kallus bilden, aus dem die Wurzeln wachsen. In dieser Phase benötigt der Steckling nur gedämpftes Licht mit einem breiten Spektrum (normales Assimilationslicht). Nach der Wurzelbildung kann die Lichtmenge schrittweise erhöht werden.
Hersteller:Eazy Plug
Kategorie:Anzuchtmedien
Artikelnummer:107412
GTIN:8,71766E+12
Artikelgewicht‍: 0,39 kg
Typ III‍:Erde-Substrate
Ratgeber Stecklinge‍:Pflanzen Vermehrung
Profistufe‍:Fortgeschrittene-Experten

Bewertungen von Benutzern