Pflanztöpfe

Kunstoff Pflanzentöpfe
Wenn du Kunststofftöpfe kaufen möchtest, bist du bei uns genau...
Stofftöpfe
Hier bei Stadtfarmer haben wir die größte Auswahl an...
Air-Pot Pflanzgefäße
Wenn du von dem Hype um Air Pots gehört hast und deinen Garten...
Gitternetztöpfe
Bei der Kultivierung von Pflanzen in einem Hydrokultursystem...
Pflanzschalen
Die Anzucht aus Samen ist eine der anspruchsvollsten und...
Untersetzer
Was stellt man unter Pflanzentöpfe? Verhindere das Auslaufen...



Die Anzucht von Pflanzen in Pflanztöpfen oder Containern ist die beliebteste Methode des Gartenbaus und für Anfänger der billigste und beste Weg, um mit der Anzucht im Haus oder im Freien zu beginnen. Viele Menschen übersehen den Kauf von Pflanzgefäßen für ihren Garten. Sie denken, es sei ganz einfach den ersten zu kaufen den sie sehen, denn die sind doch alle gleich, oder?

Tatsächlich ist die Wahl des Pflanz Topfes in dem du deine Pflanzen anbauen willst nicht ganz unproblematisch. Du musst abwägen welche Größe du willst, welche Form, und auch die Art des Topfes ist wichtig. Aber wenn du Gartentöpfe oder Pflanztöpfen kaufen möchtest bist du hier genau richtig. Hier bei Stadtfarmer führen wir die größte Auswahl an Pflanzgefäßen auf dem Markt zu den günstigsten Preisen im Internet. Wir haben auch alle Nährböden, die du benötigst, ob Blumenerde oder Kokos.

Bei der großen Auswahl, die du hier bei Stadtfarmer siehst kann es schon mal etwas unübersichtlich werden. Aber wenn du weiter Liest, werden wir dir helfen herauszufinden welcher der richtige für dich ist.

Die verschiedenen Arten von Pflanztöpfen

Wenn du ein Einsteiger und neu im dem Bereich indoor growing bist weist du vielleicht nicht wie viele verschiedene Arten von Gartentöpfen es wirklich gibt. Von verschiedenen Formen bis hin zu unterschiedlichen Materialien gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Im Folgenden werden wir einige der beliebtesten Arten vorstellen.

Kunststoff- Pflanztöpfen

Der Kunststofftopf ist ein bewährtes Pflanzgefäß, das so einfach ist, wie es nur geht. Es gibt quadratische Kunststoff-Pflanztöpfe und runde Kunststoff-Pflanztöpfe. Runde Töpfe sind eher traditionell, aber beide erfüllen ihren Zweck. Kunststofftöpfe sind jedoch nicht mehr der Goldstandard für den Anbau.

Das Problem bei Kunststoff-Gartentöpfen ist, dass sich die Wurzeln der Pflanzen verheddern können, was auch als Wurzelkreisen bezeichnet wird. Dies führt dazu, dass die Pflanze wurzelbehindert wird, was wiederum eine Reihe von Problemen nach sich ziehen kann. Um dies zu verhindern musst du deine Pflanze in ein größeres Gefäß umpflanzen. Es gibt aber auch Töpfe, die das Wurzelkreisen verhindern, über die wir jetzt sprechen werden.

Gartentöpfe aus Stoff

Gartentöpfe aus Stoff entwickeln sich schnell zur ersten Wahl bei der Gartenarbeit. Ein großer Vorteil dieser Töpfe gegenüber herkömmlichen Plastiktöpfen ist, dass sie verhindern, dass die Pflanzen Wurzeln schlagen. Da es sich bei dem Material um ein poröses Gewebe handelt, werden die Wurzeln belüftet und stutzen sich auf natürliche Weise ab, sobald sie die Wände des Topfes erreichen. Bei Gartentöpfen aus Kunststoff stoßen die Wurzeln an die Wand und beginnen, sich um sich selbst zu drehen, was zu Problemen führt.

Diese Belüftung sorgt auch für mehr Sauerstoff im Nährboden und reguliert die Temperatur. Das poröse Gewebe führt auch zu einer besseren Drainage, so dass es schwieriger ist, die Pflanze zu überbewässern. Sie eignen sich auch für Hydrokulturen und sind wiederverwendbar.

Air-Pots

Air-Pots sind ein weiteres relativ neues Anzuchtgefäß, das viele der gleichen Vorteile wie Gewebetöpfe bietet. Der Name sagt alles - die Belüftung ist der Grund dafür, dass sie als eines der besten Gartengefäße auf dem Markt geschätzt werden. Wenn du den Begriff Air Pot hörst bezieht sich das auf den Produktnamen, denn TerraHydro ist die Marke die diese Töpfe entwickelt hat.

Ähnlich wie die Stofftöpfe ermöglichen sie ein gesünderes Wurzelsystem und verhindern eine Überwässerung. Genau wie die Stofftöpfe sind auch die Air Pots dafür bekannt, dass sie aufgrund des höheren Sauerstoffgehalts die Erträge steigern.

Brauchen Zimmerpflanzen Töpfe mit Löchern?

Der Grund, warum die meisten Töpfe Löcher im Boden haben, ist die Entwässerung und Belüftung. Auf diese Weise können überschüssige Nährstoffe und Wasser abfließen, und Sauerstoff kann von beiden Seiten des Topfes oder Behälters eindringen. Viele Züchter in Innenräumen befürchten, dass diese Löcher zu einer Überschwemmung im Innenraum führen, aber deshalb ist es wichtig einen Untersetzer zu verwenden.

Brauche ich eine Untersetzer?

Wenn du einen Kunststofftopf verwendest musst du einen Untersetzer dazu benutzen. Dieser verhindern ein Auslaufen während er gleichzeitig das Wasser im System hält.